AKNÖ-Wahl: Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen besser einhalten und kontrollieren!

Als Arbeitnehmerin im Bereich Gastronomie liegt es mir sehr am Herzen, dass künftig endlich die Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen besser eingehalten und auch kontrolliert werden. Überall gibt es Lücken. Und bei Fehltritten des Arbeitgebers wird von der Arbeiterkammer dann auch gerne mal drüber hinweg gesehen!

Als nächsten Punkt, der mir persönlich auch sehr am Herzen liegt, möchte ich gerne die vom Arbeitsmarktservice bezahlten Umschulungen ansprechen. Eine vom AMS geförderte Umschulung gestaltet sich schwierig, wenn es nicht aufgrund einer Berufskrankheit ist. In meinem Fall, als Gastronomiefachfrau, ein Knieproblem. Haben Sie sich dieses Knieproblem allerdings – wie in meinem Fall – zwei Tage vor Antritt Ihrer Lehrzeit durch eine Sportverletzung zugefügt, wird Ihnen dann vom Arbeitsmarktservice die finanzielle Unterstützung von beispielsweise 15.000 € verwehrt. Es sei denn – und da sind wir dann bei Punkt b – Sie sind langzeitarbeitslos! Das heißt, ich sollte als Arbeitnehmerin, die nicht arbeitslos sein möchte und sich das auch nicht leisten kann, meinen Beruf aufgeben und mal ein paar Monate ohne Arbeit bleiben, damit ich dann – vielleicht – einen Umschulungskurs bezahlt bekomme, und das, weil ich als 15jährige zwei Tage vor Unterschreiben meines Lehrvertrages eine Knieverletzung hatte.