Gemeinderatswahl Krems

Von Links beginnend: Das KLS Team mit GR Mag. Mahrer, Mag. Birgit Krieger-Gubi, GR Niki Lackner, Fini Seif, Ursula Mahrer, Franz Kral

Ganz entgegen des Bundestrends gab es in Krems statt einem Rechts- einen Linksrutsch, wenn es einem auch schwer fällt die SPÖ noch als links einzuordnen. Die SPÖ hat 3 Sitze auf 19 von gesamt 40 Mandaten dazugewonnen. Die ÖVP verlor 4 Mandate und hat nur mehr 11 Gemeinderäte. Bitter dass die FPÖ sich auf 6 Mandate verdoppelte. Von den „Kleinen“ hat sich einzig die KLS gut gehalten, ihre 2 Mandate sind nach wie vor gut mit Stimmen abgesichert. Im Heimatsprengl von GR Mahrer konnte die KLS mit 14,9% sogar die FPÖ mit 10,4% deutlich schlagen, wie der Kurier heute positiv vermerkte. Die Grünen haben eines ihrer beiden Mandate verloren und die Bürgerlisten haben ebenfalls eines ihrer 2 Mandat eingebüßt.

SPÖ 19 (16), ÖVP 11 (15), FPÖ 6 (3), KLS 2 (2), Grüne 1 (2), ProKS 1(0), UBK 0 (2).

Die KLS  mit GR Mag. Wolfgang Mahrer und Nikolaus Lackner wird somit weiter „die Kontrollpartei“ der Kremserinnen und Kremser im Gemeinderat bleiben!