Krems: Franz Kral (KLS) übergibt Gemeinderatsmandat

Franz Kral auf einem Wahlplakat der KLS

Nach insgesamt 32 Jahren Tätigkeit im Kremser Gemeinderat für die Kommunisten und Linkssozialisten (KLS) legte Genosse Franz Kral sein Mandat zurück.

„Ein Urgestein nimmt Abschied“ titelten die „NÖN“ treffenderweise.

Franz Kral nahm 1979 zum ersten Mal als Gemeinderat an einer Gemeinderatssitzung teil. Bis auf kurze Perioden – 1997 verlor die KLS für eine Periode ihr Mandat, 2010 übergab Franz Kral das Mandat an Wolfgang Mahrer, kehrte aber bereits mit der Wahl 2012 wieder zurück als die KLS ein zweites Mandat gewinnen konnte – prägte er die Kremser Stadtpolitik mit.

Die KPÖ konnte in den letzten Jahrzehnten stolz sein, einen der profiliertesten Verteidiger von Bürgerinteressen im Kremser Gemeinderat zu ihren Mitgliedern und Funktionären zählen zu dürfen.

Neben dem parteilosen Gemeinderat Mag. Wolfgang Mahrer nimmt nun Nikolaus Lackner den zweiten Sitz der KLS ein. Nikolaus Lackner ist 40 Jahre alt, lebt und arbeitet als Koch in Krems und ist auch Mitglied des Bundesvorstands der KPÖ.

Der Bericht der „NÖN“ als pdf: noen-krems-wo-40-2016