Pressekonferenz in St. Pölten: „Europa anders tritt an

Das ORF-Landesstudio in St. Pölten gestaltete einen kurzen TV-Beitrag für „NÖ heute“ (19 Uhr) über die gestrige Pressekonferenz des Wahlbündnisses für die EU-Wahl am 25. Mai, bestehend aus KPÖ, Piraten-Partei, Der Wandel und Unabhängigen.

Die Wahlplattform präsentierte damit gestern auch in der niederösterreichischen Landeshauptstadt ihr Programm. „Europa anders“ wolle eine EU-kritische Alternative zu nationalistischen Rechtsparteien sein, sagte Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser. Man setze sich für mehr Demokratie ein und wolle die Standort-Konkurrenz abschaffen, berichtete der ORF-NÖ. Wahlziel ist ein Mandat.

Dieser ORF-Bericht ist zu sehen unter http://tvthek.orf.at/program/Niederoesterreich-heute/70017

Der regionale private Fernsehsender „P3tv“ hob in seinem Bericht Martin Ehrenhausers Kritik an der Art und Weise, wie Entscheidungen in der EU getroffen werden, hervor. Dies geschehe undemokratisch und intransparent, so Ehrenhauser: „Wir wollen einen Bürgerkonvent, dass endlich die Leute, von unten herauf, an diesem Projekt mitarbeiten dürfen.“ Als wichtige Themen der Wahlplattform erwähnte „P3tv“ auch Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und ein Ende der Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler.

Der Bericht von „P3tv“ ist zu sehen unter

http://www.p3tv.at/webtv/5618-wahlplattform-europa-anders-praesentiert-programm

Auch die „Niederösterreichischen Nachrichten“ werden über die Pressekonferenz berichten.