Wohnen statt Kanonen – KPÖ präsentiert EU-Wahlprogramm

_ Wahlauftakt am 1. Mai in Wien. Die Botschaft der KPÖ ist klar: Wer Europa will, muss es sich von den Reichen holen. Günther Hopfgartner - Bundessprecher und Spitzenkandidat der KPÖ zur EU-Wahl (Mitte) mit Christiane Maringer - Landessprecherin NÖ und Listenzweite bei der EU-Wahl präsentieren das Wahlprogramm und die Plakate. Moderation: Tobias Schweiger - Bundessprecher KPÖ.
Am Stimmzettel zur EU-Wahl gibt es eine gute Alternative zum festgefahrenen Kurs der etablierten Parteien: Die KPÖ mit ihrem politischen Programm unter dem Motto „Wohnen statt Kanonen“
Die Themen die die KPÖ aufgreift bleiben die gleichen auch im Europa-Parlament. Die Bedürfnisse der Menschen nach sozialer Absicherung in einer intakten Umwelt gelten schließlich auch hier. Klar, braucht es eine entsprechend anderer Gewichtung – gibt die EU doch in vielen Bereich den Rahmen für nationale Politikgestaltung vor.
  • Wohnen statt Kanonen: Wohnen muss ins Primärrecht der EU aufgenommen werden, damit wir unsere Politik auf nationaler Ebene besser durchsetzen können
  • Voraussetzung für alles ist, dass der Krieg in Europa wieder endet. Dafür muss sich die EU stark machen statt einen Kriegskommissar zu bestellen.
  • Auch in der Klimapolitik gilt es die Menschen mitzunehmen. Die Kosten für die Behebung der Klimaschäden dürfen nicht uns umgehängt werden, sie müssen von den extrem Reichen und ihren Konzernen getragen werden. Daher bleiben wir zum Beispiel bei unserer Forderung nach einer kostenlosen Energiegrundsicherung für Haushalte. Die beides bedient: Die Verminderung des CO2 Ausstoßes durch Umstieg auf nicht-fossile Energieträger und die Sicherheit ausreichend Wärme und Licht zu Hause zu haben.
Unser Spitzenkandidaten Günter Hopfgartner und Christiane Maringer konnte das gemeinsam auf der Pressekonferenz zum  Wahlprogramm der KPÖ ausführen. Wer will, kann das hier Nachhören: https://www.kpoe.at/pressekonferenz-zur-prasentation-des-wahlprogramms-fur-die-eu-wahl-2024/

Wer unsere Forderungen kennen lernen will, ist herzlich eingeladen, bei einem unserer nächsten Termine vorbei zu. Zum persönlichen kennen lernen, zur Diskussion mit unserern Kandidat*innen:

  • 18.5., 10-13h St.Pölten, Infotisch in der Fußgängerzone beim Bahnhof – gemeinsam mit Günther Hopfgartner
  • 24.5., 11-14h Krems, Roter Freitag in der Oberen Landstraße mit unserem Spitzenkandidaten Günther Hopfgartner
  • 23.5., 15-18h Fischamend, Line-Dance für Senior*innen im Stand Up Club, Enzersdorferstr. 22
  • 24.5., 14-16h Korneuburg, Infotisch beim Bahnhof
  • 25.5., 10-12h Hollabrunn, Infostand am Hauptplatz
  • 25.5., Nachmittag – Infotisch am Rathausplatz im Rahmen der Pride St.Pölten
  • 1.6. ab 16 Uhr Fischamend, Kinder Disco im Stand Up Club, Enzersdorferstr. 22
  • 2.6., 14-18h Fischamend, Kleidertauschparty im Stand Up Club, Enzersdorferstr. 22
  • 2.6. ab 14 Uhr Fischamend, Pickerltauschbörse im Stand Up Club, Enzersdorferstr. 22
  • 6.6., 6.40-9h Amstetten, Flyer verteilen beim Bahnhof

Gerne geben wir Flyer weiter die Du in Deiner Wohngegend stecken oder im Freudeskreis weiter geben kannst. Bitte schreib ein Mail an noe@kpoe.at für Deine Bestellung. Wenn du nicht alleine gehen magst: In praktisch allen größeren Städten sind wir unterwegs unser Material in Postkästen stecken zu gehen, lass uns wissen wo du wohnst und die Genoss*innen vor Ort nehmen Kontakt mir Dir auf.
So schaffen wir mit viel Beinarbeit, was andere Parteien über bezahlte Postwürfe erledigen 😉

Das Wahlprogramm kannst Du hier im einzelnen nachlesen oder herunter laden: „Wohnen statt Kanonen – das Wahlprogramm der KPÖ zur EU-Wahl 2024“

loading