„Die politischen Positionen der österreichischen Sozialdemokratie im Ersten Weltkrieg und in der Ersten Republik (1914-1938)“

Transform!at und der ZVPÖ laden ein zum Vortrag von
ao. Univ. Prof. Dr. Hans Hautmann1):

„Die politischen Positionen der österreichischen Sozialdemokratie im Ersten Weltkrieg und in der Ersten Republik (1914-1938)“

und anschließender Diskussion. Moderation: GR Mag. Wolfgang Mahrer

Wann: Dienstag, 10. März 2015 um 19:00 Uhr
Wo: Räume der Kultur Mitte Krems, Obere Landstraße 8, 1. Stock
Für Buffet und Getränke ist gesorgt!

1)Prof. Hautmann geb. 1943, ao. Universitätsprofessor für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte an der Universität Linz im Ruhestand, Forschungsgebiete: Geschichte der Arbeiterbewegung und des 1. Weltkriegs.

Dieser Vortrag ist der Beginn einer Trilogie zur Entwicklung der österreichischen Arbeiterbewegung von der Gründung bis zu Bundeskanzler Faymann. Der Bogen spannt sich vom

„Austromarxismus“ bis „Die SPÖ, die Partei des kleineren Übels“2)

2) Stephan Schulmeister in „Der Standard“ 28. 11. 2014, Seite 31

Im Herbst werden in zwei Folgevorträgen und Diskussionen der
Historiker Dr. Winfried Garscha „Die Entwicklung der österreichischen Arbeiterbewegung im Dritten Reich bis zu Bundeskanzler Dr. Kreisky (1938-1983)“
und der
Ökonom Dr. Walter Baier „Arbeiterbewegung in der Zeit von Bundeskanzler Vranitzky bis zur Gegenwart unter Bundeskanzler Faymann“ behandeln.

Die Termine dieser Vorträge werden in getrennten Einladungen bekanntgegeben!